St. Sebastianus Schützenbruderschaft Rödingen e. V. - gegründet 1433

 

Start / Home

Vorstand

 

Mitgliedschaft

Anfahrt / Schießstand

Gemeinwohl

Aktuelles

Jahreskalender

Berichte

Bilder

Chronik

Heiliger Sebastian

Majestäten

Vereinsmeister

Schießwettbewerbe

   *St. Cornelius Pokal

   *Rudi Kleefisch

   *Hans Weber

   *Günter Josten

   * Ortspokal

Mannschaften

1. Freihand

2. Freihand

3. Schüler

4. Freihand

5 Aufgelegt

6. Aufgelegt

Links

Downloads

 

Impressum

 

Berichte aus dem Vereinsleben im Jahre 2010

Inhalt

16.01.2010: 1. Jahreshauptversammlung 2010 Gehe zu

27.02.2010 Präses Dieter Telorac feiert sein 25-jähriges Priesterjubiläum Gehe zu

11.04.2010 Kinderkommunion in St. Kornelius Rödingen. Gehe zu

09.04.2010 Abschluss der Rundenwettkämpfe 2009-2010 Gehe zu

23.04.2010 Bezirksschießen 2010 der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften Gehe zu

15.05.2010 Siegerehrung des Bezirksverbandes in Broich Gehe zu

24.05.2010 Preisvogelschießen am Pfingstmontag Gehe zu

03.06.2010 Fronleichnam-Feier mit Weihbischof Karl Borsch // Familientag und Königsvogelschuss Gehe zu

04.06.2010 II. Jahreshauptversammlung im Leo Lange Haus Gehe zu

06.07.2010 Hans Weber Erinnerungstafel 5 Jahre  Gehe zu

16. bis 19. Juli 2010 Schützenfest 2010  Gehe zu

14.08.2010 Feuerwehrfest Kalrath Gehe zu

21.08.2010 Goldhochzeit Fred und Anneliese Bongartz Gehe zu

28.08.2010 Ehrenamtler bringen Friedhof in Schuss Gehe zu

12.09.2010 Schützenfest Titz mit Bezirksbundesfest Gehe zu

 


16.01.2010: Patronatstag und 1. Jahreshauptversammlung 2010

Der Patronatstag und Festtag des Heiligen St. Sebastianus fiel dieses Jahr auf den Freitag, den 16.01.2010 der Tag begann, wettermäßig wie schon in den vorherigen Tagen windig und frostig. Die uniformierten Schützen trafen sich um 9:15 Uhr zum gemeinsamen Einzug in die Kirche zur gemeinsamen Messe. Wo der Pfarrer und Präses Dieter Telorac es mal wieder in seiner Predigt geschafft hat auf die belange der Bruderschaft einzugehen. Geschlossen ging es nach der Messfeier zum gemeinsamen Frühstück ins Leo Lange Haus. Wo sich ca.70 Mitglieder einfanden. Am Nachmittag fand die1. Jahreshauptversammlung statt. Mit den besten Wünschen zum neuen Jahr begrüßte der 1. Brudermeister Gebhard Gerken die anwesenden Teilnehmer der Versammlung, besonders begrüßte er die amtierenden Majestäten König und Bezirkskönig Manfred Mielke, Prinz Tobias Mielke und Schülerprinzessin Christina Mielke. Zwei neue Mitglieder konnte man in der Bruderschaft willkommen heißen Frau Sarah Schopen und Herr Daniel Hafke.

Mit einem ausführlichen Bericht zur Kasse gab der 1. Kassierer Hans Gerd Clemens einen Überblick der getätigten Ein- und Ausgaben. Als Sprecher der Kassenprüfer bescheinigte Fred Bongartz die tadellos geführte Kasse. Die Versammlung erteilte anschließend dem Vorstand mehrheitlich die Entlastung. Der Jahresrückblick wurde wieder in Form einer Digitalen Bildershow vorgetragen. Von der Schießsportabteilung berichtete der

1. Schießmeister Dieter Bongartz von der erfolgreichen Abwicklung des Pokalschießens 2009 und bedankte sich noch mal bei den Helfern und Spender. Weiterhin bei Herrn Dieter Sieben, dem man die Schirmherrschaft antragen hatte. Der Punkt Neuwahl des Vorstandes ging zügig voran, da sich der alte Vorstand komplett zur Neuwahl stellte. Die Versammlung bestätigte durch Handzeichen zuerst den ersten Brudermeister Gebhard Gerken wieder einstimmig in sein Amt, weiter wurde der zweite Brudermeister Karl Remus, erster Kassierer Hans Gert Clemens, zweiter Kassierer Michael Niehsen, erster Schriftführer Dieter Breuer und zweiter Schriftführer Michael Gerken in ihr Amt neu bestätigt.

Die Versammlung wurde über die Vorbereitungen Schützenfest 2010 in Rödingen informiert,

und noch über weitere anstehende Projekte.

Der erste Brudermeister Gebhard Gerken bedankte sich für den harmonischen Verlauf der Versammlung und schloss diese mit einem Schlussgebet.

(Quelle: Aachener Zeitung vom 10.12.2009)

 


Seit 25 Jahren aktiv: Pastor Dieter Telorac (Mitte) feiert silbernes Priesterjubiläum. Foto: Jagodzinska 27.02.2010 Präses Dieter Telorac feiert sein 25-jähriges Priesterjubiläum

Jubilar Dieter Telorac als Geschenk des Himmels

Rödingen. Zur Eröffnung der Festmesse anlässlich des silbernen Priesterjubiläums von Pastor Dieter Telorac griff Pastor i.R. Hermann Frey «die Frage nach dem, was bleibt» auf, die der Jubilar selbst im Pfarrbrief gestellt hatte. «Es ist zunächst sein Wort», lautete die Antwort, das von Charisma geprägt sei und sich in vielen ausgezeichneten Predigten niedergeschlagen habe.

Schießmeister Dieter Bongartz gratuliert dem Präses Dieter Telorac zum 25-jährigen Priesterjubiläum.Des Weiteren bleiben die auf Bestreben von Pastor Telorac in reiner Schlichtheit geprägten Altäre in seinen Pfarrkirchen, «auf denen Leib und Blut Christi ihren Platz haben und sonst nichts». Dankworte leiteten über zur «jubilierenden Eucharistie für das Geschenk, diesen Priester in der Gemeinde zu haben».
In der Predigt erinnerte Pastor Bernhard Gombert daran, wie vor 25 Jahren fünf junge Männer zum Priester geweiht wurden und wie der Jubilar sich das Pauluswort «Einer trage des anderen Last» als Motto auswählte. Die folgenden Betrachtungen, die das Tragen als zentrale Aufgabe im Leben jedes einzelnen thematisierte, waren gleichzeitig eine Würdigung von Pastor Teloracs Engagement.

Der feierliche Rahmen der Messe fand Ausdruck in der Teilnahme und Konzelebration mehrerer Amtsbrüder, die von etwa 50 Messdienern begleitetet wurden, und der musikalischen Untermalung durch den Kirchenchor.

(Quelle: Aachener Zeitung/www.az-web.de vom 06.03.2010; Foto: Jagodzinska )


König 2009 Manfred Mielke begleitet die Kommunionkinder11.04.2010 Kinderkommunion in St. Kornelius Rödingen.

Am 11 April 2010 feierten 15 Kinder bei strahlendem Sonnenschein, aber leicht unterkühlten Temperaturen ihre erste heilige Kommunion in Rödingen. Begleitet wurden die Kommunionkinder auf Ihrem Weg von der Kornelius Kapelle am Markt in die nahe gelegene Kirche von der Rödinger Schützenbruderschaft.

Umsäumt von Schützen und gefolgt von ihren Eltern gingen die Kommunionkinder dem ersten grossen Fest ihres Lebens entgegen. Schwer war auszumachen wer hier nervöser war die Kinder oder ihre Eltern. Unter grosser Beteiligung der Gemeinde zelebrierte Dechant Telorac die Messe, begleitet vom Kichenchor.


09.04.2010 Abschluss der Rundenwettkämpfe 2009-2010:

Zeitungsberich der Aachener Zeitung vom 09.04.20101. Mannschaft freihand in der in der 1. Bereichklasse A

   2. Platz mit 20 : 8 Punkten und einem Mannschaftsschnitt von 1106.07 Ringen

       Platz 7 für Thomas Langen mit einem Ringdurchschnitt von 283.83

       Platz 11 für Hans Hompesch  mit einem Ringdurchschnitt von 277.58

       Platz 13 für Thorsten Hompesch  mit einem Ringdurchschnitt von 275.08

       Platz 16 für Konrad Langen  mit einem Ringdurchschnitt von 271.67

       Platz 21 für Michael Gerken  mit einem Ringdurchschnitt von 269.42

       Platz 48 für Heinrich Gerken  mit einem Ringdurchschnitt von 261.17

2. Mannschaft freihand in der 2. Bereichklasse Aachen Gruppe A

   4. Platz mit 14:14 Punkten und einem Mannschaftsschnitt von 1053.57 Ringen

       Platz 12 für Herbert Weber mit einem Ringdurchschnitt von 265.58

       Platz 13 für Karl-Hans Buchacker  mit einem Ringdurchschnitt von264.58

       Platz 16 für Andrea Bongartz  mit einem Ringdurchschnitt von 263.33

       Platz 19 für Markus Weckauf  mit einem Ringdurchschnitt von 262.33

       Platz 33 für Anne Worms   mit einem Ringdurchschnitt von 236.92

3. Mannschaft "Schüler aufgelegt" in der Bezirksklasse

1. Platz mit 10 : 2 Punkten und einem Mannschaftsschnitt von 560.67 Ringen

       Platz 1 für Michael Hirsch  mit einem Ringdurchschnitt von 147.83

       Platz 2 für Christian Gerken  mit einem Ringdurchschnitt von 143.83

       Platz 11 für Corinna Scheidemacher mit einem Ringdurchschnitt von 133.50

       Platz 12 für Stefan Reuter mit einem Ringdurchschnitt von 132.17

       Platz 13 für Nico Trost mit einem Ringdurchschnitt von 131.60

       Platz 22 für Christina Mielke mit einem Ringdurchschnitt von 110.00

4. Mannschaft freihand in der 2. Bereichklasse Aachen Gruppe A

   6. Platz mit 10:18 Punkten und einem Mannschaftsschnitt von 1011.86 Ringen

       Platz 11 für Hans-Günter Weber mit einem Ringdurchschnitt von 266.83

       Platz 23 für Michael Hirsch  mit einem Ringdurchschnitt von258.42

       Platz 29 für Tobias Mielke mit einem Ringdurchschnitt von 246.25

       Platz 31 für Marcel Dohle mit einem Ringdurchschnitt von 245.67

       Platz 34 für Carina Gerken  mit einem Ringdurchschnitt von 236.33

5. Mannschaft Auflage in der 1. Bezirksklasse

  1. Platz mit 31:1 Punkten und einem Mannschaftsschnitt von 786,50 Ringen

       Platz 1 für Dieter Breuer mit einem Ringdurchschnitt von 198,71

       Platz 2 für Renate Hirsch mit einem Ringdurchschnitt von 197,93

       Platz 5 für Konstantin Maaßen mit einem Ringdurchschnitt von 197,14

       Platz 20 für Ehrhard Weckauf mit einem Ringdurchschnitt von 194,64

       Platz 37 für Heinz Breuer mit einem Ringdurchschnitt von 190,36

       Platz 50 für Hans-Gert Clemens mit einem Ringdurchschnitt von 186,14

6. Mannschaft Auflage in der 2. Bezirksklasse

  1. Platz mit 28:4 Punkten und einem Mannschaftsschnitt von 780,44 Ringen

       Platz 4 für Dieter Bongartz mit einem Ringdurchschnitt von 196,29

       Platz 5 für Gebhard Gerken mit einem Ringdurchschnitt von 196,00

       Platz 7 für Leo Wolf mit einem Ringdurchschnitt von 195,64

       Platz 13 für Michael Niehsen mit einem Ringdurchschnitt von 194,00

       Platz 15 für Peter Marx mit einem Ringdurchschnitt von 192,86

       Platz 24 für Jürgen Eggers mit einem Ringdurchschnitt von 189,64

 


23.04.2010 Bezirksschießen 2010 der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften

Bericht der Aachener Zeitung 23.04.2010

     

Liste Schüler            Liste 

 

 

Luftgewehr stehend aufgelegt                                        Klasse:         Schüler

Männlich Bezirksmeister

Platz       Name, Vorname                              Bruderschaft                  Ringe

     1        Hirsch, Michael                                St. Seb. Rödingen         148

Weiblich Bezirksmeister

Platz       Name, Vorname                              Bruderschaft                  Ringe

     3        Scheidemacher, Corinna                  St. Seb. Rödingen         132

 

1. Platz für die Mannschaft mit Michael Hirsch, Christian Gerken und Stefan Reuter mit 422 Ringen.

5. Platz für die Mannschaft mit Christina Mielke, Nico Trost und Corinna Scheidemacher mit 386 Ringen.

 

Luftgewehr stehend                                        Klasse:         Jugend

Platz       Name, Vorname                              Bruderschaft             X 10    Teiler      Ringe

     2        Hirsch, Michael                                St. Seb. Rödingen         7      1068         259

     4        Mielke, Tobias                                 St. Seb. Rödingen         2      1649         237

     6        Schulz, Melanie                                St. Seb. Rödingen         0      2108         212

1. Platz für die Mannschaft mit Michael Hirsch, Tobias Mielke und Melanie Schulz mit 708 Ringen

 

Luftgewehr stehend                                 Klasse:     Schützen

Platz       Name, Vorname                              Bruderschaft                                     X 10     Teiler     Ringe

   1        Langen, Thomas                               St. Seb. Rödingen                             14           730        279

   2        Hompesch, Thorsten                         St. Seb. Rödingen                             11           869        273

   3        Gerken, Michael                               St. Seb. Rödingen                             10           774        272

1. Platz für die Mannschaft mit Thomas Langen, Thorsten Hompesch und Michael Gerken mit 824 Ringen

 

Luftgewehr stehend                                 Klasse:     Altersklasse

Platz       Name, Vorname                              Bruderschaft                                     X 10     Teiler     Ringe

     7        Hompesch, Hans                             St. Seb. Rödingen                                8        988         265

     8        Gerken, Heinrich                             St. Seb. Rödingen                                8      1541         255

   11        Weber, Herbert                               St. Seb. Rödingen                                3      1584         240

3. Platz für die Mannschaft mit Hans Hompesch, Herbert Weber und Heinrich Gerken mit 760 Ringen

 

Luftgewehr aufgelegt                                      Klasse:         Senioren I

Platz       Name, Vorname                              Bruderschaft                                     X 10     Teiler     Ringe

     1        Breuer, Dieter                                  St. Seb. Rödingen                             12        412         147

     2        Maaßen, Konstantin                        St. Seb. Rödingen                              10        464         145         

     3        Breuer, Heinz                                   St. Seb. Rödingen                               4        725         137

1. Platz für die Mannschaft mit Dieter Breuer, Konstantin Maaßen und Heinz Breuer mit 429 Ringen

 

Luftgewehr angestrichen                                      Klasse:         Senioren I

Platz       Name, Vorname                              Bruderschaft                                     X 10     Teiler     Ringe

     1        Breuer, Dieter                                  St. Seb. Rödingen                               9        365          99

     2        Maaßen, Konstantin                        St. Seb. Rödingen                                6        364          96        

     3        Breuer, Heinz                                   St. Seb. Rödingen                               2        984          89

1. Platz für die Mannschaft mit Dieter Breuer, Konstantin Maaßen und Heinz Breuer mit 284 Ringen

 

Luftgewehr stehend                                        Klasse:         Damen I

Platz       Name, Vorname                              Bruderschaft                                     X 10     Teiler     Ringe

     1       Bongartz, Andrea                               St. Seb. Rödingen                              9        986         271

     3       Worms, Anne                                    St. Seb. Rödingen                              3        1854       234

     4       Gerken, Carina                                  St. Seb. Rödingen                              7        6553       233

1. Platz für die Mannschaft mit Andrea Bongartz, Anne Worms und Carina Gerken mit 738 Ringen

 

Luftgewehr aufgelegt                                      Klasse:         Damen II

Platz       Name, Vorname                              Bruderschaft                                     X 10     Teiler     Ringe

     1        Hirsch, Renate                                 St. Seb. Rödingen                              15        239         150


Bezirksbundesmeister Christian Klems (I.) und Bezirksschießmeister Hans Rennett (n) ehrten die Sieger in der Schüler- und Jugendwertung für ihre Leistungen15.05.2010 Siegerehrung des Bezirksverbandes in Broich

Broich. Im Rahmen der Rundenwettkämpfe 2009 und der Bezirksmeisterschaft 2010 sind in der Broicher Bürgerhalle die Teilnehmer in der Gruppen- und Einzelwertung für ihre Leistungen ausgezeichnet worden. Nach der Begrüßung der Anwesenden durch Brudermeister Arno Küpper von der Broicher St. Sebastianus-Schützenbruderschaft nahmen Bezirks Schießmeister Hans Rennett und Bezirksbundesmeister Christian Klems die Auszeichnung der Geehrten vor. „Besonders wichtig ist uns eine gute Förderung der Jugendarbeit und wir hoffen auch in Zukunft viele Kinder und Jugendliche für den Schießsport zu gewinnen", sagte Rennett in seiner Ansprache. Klems lobte die Geselligkeit in den Schützenbruderschaften, durch die der Zusammenhalt gefördert werde.

Ergebnisse der Bezirksmeisterschaft mehr

Ergebnisse der Rundenwettkämpfe mehr


Schießmeister Dieter Bongart, König Manfred Mielke, Prinz Tobias Mielke, Brudermeister Gebhard Gerken24.05.2010 Preisvogelschießen am Pfingstmontag

Bei herrlichem Wetter begrüßte Brudermeister Gebhard Gerken die anwesenden Schützen, allen voran die amtierenden Majestäten König Manfred Mielke und Prinz Tobias Mielke. Ganz herzlich begrüßt wurde auch Günther Josten, da jeweils an Pfingstmontag der Günther-Josten-Wanderpokal ausgeschossen wird. Günter Josten stiftete den Wanderpokal mit Preisgeld, um ein Jedermann-Schiessen auf Glücksscheiben zu initiieren, dessen Erlös unserer Schützenjugend zu Gute kommt.

Bon-Abroll-Halterung für Hans-Gert Clemens, I KassiererFür den I. Kassierer hatte der Brudermeister noch als Überraschung eine neue Bon-Abroll-Halterung gebaut, welche er zum Dank an Hans-Gert Clemens übergab. Vor dem Beginn des Schießbetriebes wurde noch Gottes Segen durch ein gemeinsames Gebet des "Vater unser" herbeigerufen.

 

Konstantin Maaßen, Manuela Scheidemacher, Dieter BreuerDas Preisvogel Schießen war wie immer sehr beliebt, insbesondere wenn eine Ganze Fleischwurst als Preis ausgerufen wurde. Auch wurden wieder besondere Zwischenrunden ausgeschossen. Den Blumenstrauß der Frauen-Runde, welcher von Konstantin Maaßen und Dieter Breuer gestiftet wurde, ging an Manuela Scheidemacher. Die Jugend-Runde, eine Tüte voller Süßigkeiten, gewann Kenny Schüller.

 

Stephan Hompesch, Gebhard Gerken, Günter Josten, Dieter Bongartz, Andrea BongartzGünter JostenDer Günther-Josten-Wanderpokal brachte folgende glückliche Sieger hervor: 1. Platz Andrea Bongartz, 2. Platz Stephan Hompesch, 3. Platz Gebhard Gerken. Für das Engagement von Günter Josten, der schon verschiedene Spenden an die Schützenbruderschaft getätigt hat, überreichte der Brudermeister Gebhard Gerken eine Wandplakette, die auf der Rückseite folgende Inschrift trägt: "Für unseren Schützenbruder Günter Josten zum Dank und zur Erinnerung an Pfingstmontag 24.05.2010"


03.06.2010 Fronleichnam-Feier mit Weihbischof Karl Borsch // Familientag und Königsvogelschuss

Traditionsgemäß begleiten die Schützen die Fronleichnams-Feier unter ihrem Präses Dieter Telorac. Doch in diesem Jahr zelebrierte sogar Weihbischof Karl Borsch die heilige Messe, da er sich in diesen Tagen zur Visitation in der Gemeinschaft der Gemeinden Titz aufhält. So war die Rödinger Pfarrkirche St. Kornelius gefüllt mit den Schützen von St. Antonius Titz, St. Gereon Spiel, St. Seb. Müntz und St. Seb. Rödingen. Der Kirchenchor St. Kornelius Rödingen begleitete die Messe und die Fronleichnams-Prozession führte durch Rödingen (Corneliusstr., Markt, Mühlenend, Händelstr., Hohe Str., Gerade Eiche, Markt, Corneliusstr, Pfarrkirche) zurück in die Pfarrkirche zum feierlichen Schlusssegen mit dem Allerheiligsten in der Monstranz. Im Anschluss verweilte Weihbischof Karl Borsch noch etwas auf dem Familientag der Rödinger Schützen und nutzte unter anderem die Zeit für ein Gespräch mit den Messdienern.

 

Die Rödinger Bevölkerung nutzte die Gelegenheit sich bei schönstem Wetter von den Schützen verwöhnen zu lassen. Ob Erfrischungsgetränke, Grillfleisch, Pommes Frittes, Eis oder Kuchen und Waffeln, es wurden allen etwas geboten. Die Kinder tobten auf der Hüpfburg oder drehten mit dem Karussell ein paar Runden. Zahlreiche mit Helium gefüllte Luftballons wurden den Kindern geschenkt und verschwanden teils in den Himmel. Bei Jugendlichen und Erwachsenen war wie immer das Preisschießen auf dem Kleinkaliberstand sehr beliebt. Auf dem Luftgewehrstand wurde sowohl das Wettschießen der Vereine um den Ortsvereinspokal als auch das Hans-Weber-Erinnerungsschießen durchgeführt, dessen voller Erlös später an den Kindergarten von Rödingen.übergeben wird. Die Ehrungen zu beiden Wettbewerben finden während des Frühschoppens beim Schützenfest statt.

 

Neue Majestäten: Prinz Sebastian Kanehl und Schülerprinz Christian Gerken

vL: Andrea Bonartz, Sebastian Kanehl, Diter Bongartzvl: Dieter Bongartz, Sebastian KanehlSebastian Kanehl hat schon vor Jahren über seine Freundin den Weg zur Rödinger Schützenfamilie gefunden und ist gleichzeitig auch aktiver Schütze in seinem Heimatverein St. Mauritius Freialdenhoven. Der Holzvogel war in diesem Jahr zäh, so dass er mit dem Schießmeister Dieter Bongartz nach vorne ging, um die günstigsten Trefferziele in Augenschein zu nehmen. Nun ist er der zukünftige Schützenprinz in Rödingen.

 

Christian Gerken mit seinem Onkel und Brudermeister Gebhard GerkenChristian Gerken tritt sinnbildlich in die Fußstapfen seiner Schwester Carina, die im Jahr 2007 Schülerprinzessin war. Christian ist aktiver Schülerschütze und war in diesem Jahr auch bei den Runden- und Bezirksmeisterschaften sehr treffsicher, so dass er den Schülerprinzen-Vogel sicher traf.

 

In den nächsten zwölf Monaten vertreten nun Prinz Sebastian Kanehl und Schülerprinz Christian Gerken die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Rödingen auf den heimischen und auswärtigen Veranstaltungen.

 

Zu den ersten Gratulanten gehörten natürlich die noch amtierenden Majestäten.

Brudermeister Gebhard Gerken, Prinz 2010 Sebastian Kanehl, Schlerprinz 2010 Christian Gerken, König 2009 Manfred Mielke, Prinz 2009 Tobias Mielke


04.06.2010 II. Jahreshauptversammlung im Leo Lange Haus

Nach der gemeinsamen Messfeier in der Pfarrkirche St. Kornelius begrüßte der Brudermeister Gebhard Gerken alle zur II. .Jahreshauptversammlung. Besonders begrüßte er selbstverständlich die amtierenden Majestäten, den König und Bezirkskönig Manfred Mielke, unseren Prinzen Tobias Mielke, sowie die Schülerprinzessin Kristina Mielke. Selbstverständlich begrüßte er auch unsere Majestäten in Wartestellung, den Prinzen Sebastian Kanehl und den Schülerprinz Christian Gerken. Eine baldige Genesung wünschte er unseren erkranken Mitglieder und unseren Altschützen die der Versammlung nicht mehr beiwohnen können.

 

Es folgte ein kurzer Rückblick über das Fronleichnamsfest und den Familientag mit besonderer Erwähnung der Begleitung durch den Weihbischof Karl Borsch. Ein Dank ging an alle Helfer: denen vor und hinter den Theken bei Getränken, Eis, Kuchen, Pommes und Grillfleisch, denen, die auf- und abgebaut haben und natürlich allen Gästen aus den Orten Rödingen, Höllen und Bettenhoven.

 

Nach dem Verlesen der Protokolle wurden die Kassenprüfer gewählt und über den Ein- und Austritt von Mitgliedern abgestimmt. Die Berichte der Schieß- und Schützenmeister waren umfangreich, da insgesamt sechs Mannschaften neben den Runden Wettkämpfen auch sehr erfolgreich bei den Bezirksmeisterschaften waren. (Siehe Runden bzw. Bezirk).

 

Unter dem Punkt Auszeichnungen und Beförderungen wurden viele verdiente Schützenschwestern und Schützenbrüder geehrt oder befördert:

  • König Manfred Mielke mit Ärmelband "König 2009"

  • Prinz Tobias Mielke mit Ärmelband "Prinz 2009"
     

  • Ilona Stolarczyk (geb. Bylsma) zum Leutnant

  • Stefan Porta zum Leutnant

  • Marcel Dohle zum Hauptmann

  • Michael Niehsen zum Oberleutnant

  • Leo Wolff zum Oberleutnant

  • Karl Remus zum Oberstleutnant

  • Heinrich Gerken zum Oberstleutnant

  • Hans Hompesch zum Oberstleutnant

  • Norbert Maaßen zum Oberstleutnant

Auszeichnung Vereinsmeisterschaft 2010

Schüler ( weiblich) aufgelegt: Ringzahl:

1. Mielke, Kristina 138

2. Scheidemacher, Corinna 132

Schüler (männlich) aufgelegt:

1. Reuter, Stefan 141

2. Hirsch, Michael 133

3. Gerken, Christian 131

Jugend freihand (weibl.):

1. Gerken, Carina 104

Aachener Zeitung 09.06.2010Jugend freihand (männl.):

1. Hirsch, Michael 137

2 Mielke, Tobias 115

Damen aufgelegt (1970 und älter):

1. Hirsch, Renate 100

2. Gerken, Claudia 86

3. Mielke, Ellen 80

Schützenklasse freihand:

1. Dohle, Marcel 147

2. Hompesch, Thorsten 134

3. Gerken, Michael 127

Alterklasse freihand:

1. Hompesch, Hans 137

2. Mielke, Manfred 118

Offene Klasse aufgelegt:

1. Niehsen, Michael 149

2. Bongartz, Dieter 148

3. Wolff, Leo 147

Senioren aufgelegt ( 1950 – 1941):

1. Breuer, Dieter 100

2. Langen, Konrad 100

3. Maaßen Konstantin 96

Senioren aufgelegt ( 1940 und älter):

1. Breuer, Heinz 97

Des Weiteren wurden Leistungsabzeichen und Jahresnadel 2010 überreicht, die auf Grundlage der Sportordnung des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften e.V. verliehen wurden.

  • Großes Leistungsabzeichen: Renate Hirsch, Leo Wolff, Peter Marx, Jürgen Eggers, Dieter Bongartz.

  • Kleines Leistungsabzeichen: Marcel Dohle, Tobias Mielke, Michael Hirsch.

  • Große Leistungsnadel / Bezirkschießen: Thomas Langen, Thorsten Hompesch, Michael Gerken, Dieter Breuer, Konstantin Maaßen, Andrea Bongartz,

 

Nach einem Ausblick auf das Schützenfest 2010 wurden noch anstehende Termine bekannt geben und di eVersammlung beendet.

 


06.07.2010 Hans Weber Erinnerungstafel 5 Jahre

Schießen für einen guten Zweck

Im Jahr 2010 wurde an Fronleichnam in Rödingen die Hans Weber Erinnerungstafel zum fünften Mal ausgeschossen. Denn Hans Weber ist 2004 plötzlich verstorben. Er hatte sich für den aufgelegten Schießsport in Rödingen eingesetzt und eingeführt. Die fünfte Schießmannschaft der Rödinger Schützen die diese Erinnerungstafel ins Leben gerufen hat, wo auch Hans Weber jahrelang Mannschaftsführer gewesen ist, möchte mit diesem Schießen das man sich daran Erinnert, was Hans Weber für den Schießsport alles getan hat.

Der gesamte Erlös wird ohne jegliche Abzüge an den Katholischen Kindergarten Rödingen gespendet. In diesem Jahr konnte Hans Gert Clemens, Heinz Breuer und Dieter Breuer der Kindergartenleiterin Frau Kraft 260,00 EURO überreichen die sich natürlich aufs herzlichste dafür bedankte. Die fünfte Mannschaft bedankt sich bei allen Schützen, Bürgern und allen Spendern die sich an dieses Schießen beteiligt haben.

 

 


16. bis 19. Juli 2010 Schützenfest 2010

Jugend übernahm die Regentschaft

Schülerprinz Christian Gerken mit Rebecca Kreutz.Freitag den 16.07.2010 begann das Rödinger Schützenfest mit der Krönung des Prinzen Sebastian Kanehl und Schülerprinzen Christian Gerken, in der Pfarrkirche von Rödingen. Nach der Krönung wurden wie in jedem Jahr die Gefallenen geehrt, von dort aus ging es mit großem Gefolge zum Prinzenball ins Festzelt. Dort spielten die Flamingoboys auf, die eine super Stimmung ins Zelt brachten. Die dargebrachte Musik sprach auch die anwesenden Jugendlichen an. Am Samstag konnte man dieselbe Fröhlichkeit feststellen, trotz einiger Festlichkeiten in der Umgebung „Kölner Lichter usw." wurde das Zelt gut besucht.

 

Sonntagmorgen beim Frühschoppen im Festzelt wurde, wie schon in den Jahren zuvor, nicht nur die Jubilare geehrt, Beförderungen ausgesprochen, sondern auch die Sieger der Ortswanderpokale und der Hans Weber Erinnerungstafel bekannt gegeben. Folgende Beförderungen wurden vom ersten Brudermeister Gebhard ausgesprochen. Manfred Mielke zum Oberstleutnant. Tobias Mielke, zum Oberleutnant und Christina Mielke wurde der Schülerprinzessin-Orden überreicht.

 

Jubilare in diesem Jahr mit 60 Jahren Vereinszugehörigkeit Peter Schmitz, 50 Jahre Heinz Esser, Hans-Peter Bücker, Leo Gehlen, Hans Maaßen, 40 Jahre Hubert Sieben, Wilhelm-Josef Wirtz, Friedhelm Fäuster, Hubert-Jakob Becker, Peter Marx, Martin Marx, Heinz Printz, Franz-Felix Schüller, 25 Jahre Marlene Kleefisch, Günter Vielen, Wiltrud Esser, Kerstin Kertz und Martin Vaaßen.

Die Sieger der Wanderpokale der Ortsvereine.

1.Platz Turnverein 1913 Eintracht Höllen,

2. Platz KG Rot-Gold Rödingen Höllen,

3. Platz RSC 2003.

Verein Name Ringe Name Ringe Name Ringe Gesamt
Turnverein - Höllen Hoffmann Andre 46 Seeger Lothar 46 Schreiber Udo 45 137
KG. Rot-Gold Rödingen Höllen Leinesser Björn 42 Bröker Ralf 43 Körfer Peter 43 128
RSC 2003 Hompesch Stefan 40 Kleefisch Bernd 45 Dolfus Daniel 42 127
RSC 2003 Hompesch Stefan 41 Kleefisch Bernd 39 Wolff Bernd 41 121
Tennisgemeinschaft Bettenhoven Pingen Sophie 33 Weber Denise 43 Weber Melissa 41 117
TTC-Rödingen Wolff Swen 36 Schiffer Walter 41 Braun Mathias 39 116
Messdiener Franzen Alexander 42 Rothkranz Jan 34 Jülich Nico 40 116
KG. Rot-Gold Rödingen Höllen Wirtz Oliver 35 Mock Sascha 39 Cremer Gerd 41 115
MGV Rödingen Höllen Weckwerth Herrmann 39 Bodewig Theo 43 Lenzen Willibert 32 114
Denkmalverein -Höllen Großkopf Georg 39 Wolff Dieter 33 Schreiber Udo 41 113
Ortsbauernschaft Rödingen Pingen Herrman J. 47 Pingen Frederic 41 Sieben Phillip 25 113
Turnverein - Höllen Seeger Lothar 48 Seeger  Susanna 30 Schreiber Johann 34 112
MGV Rödingen Höllen Kimmlingen Bruno 36 Bodewig Theo 41 Lenzen Willibert 35 112
Feuerwehr Rödingen  Lutz Georg 27 Wallrath Markus 44 Schreiber Udo 41 112
Ortsbauernschaft Rödingen Sieben Phillip 40 Sieben Dawid 38 Pingen Konstantin 31 109
Frauengemeinschaft Clemens Maria 38 Maaßen Lucia 31 Schnitzler Liesel 40 109
TTC-Rödingen Schiffer Diana 39 Braun Mathias 31 Branu Peter 38 108
Jugendfeuerwehr Sieben Phillip 32 Rothkranz Jan 34 Braun Mathias 38 104

 

 

 

 

Sieger der Hans Weber Erinnerungstafel bei den aktiven Schützen Hubert Sieben und bei den nicht aktiven Schützen Andre Hoffmann.

 

Sebastian Kanehl ist Prinz der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft, begleitet wurde er von Andrea Bongartz. Am Nachmittag bei herrlichstem Sonnenschein begann um ca. 18:00 Uhr der Festzug der Schützenbruderschaft durch die geschmückten Straßen von Rödingen. Jedermann sprach von einem schönen und großen Festzug. Außer den vier Musikzügen im Festzug befanden sich die befreundeten Bruderschaften, die Feuerwehren von Rödingen und Kalrath, fast alle Ortsvereine, Fahnenschwenkergruppe von Müntz und Freialdenhoven, die Kinderfahrradgruppe angeführt von Manuela Scheidemacher, auch die kleinsten von der Tanzgruppeder KG Rot Gold. Es war eine Augenweide zu sehen, wie stolz sie mitzogen. Bemerkenswert war auch in diesem Jahr die Besucherzahl an den Straßen.

 

Montagmorgen wurde der Ausklang des Schützenfestes mit einem Frühschoppen und Preisschießen auf dem vereinseigenen Schießstand begonnen und dieser endete in aller Ruhe und Gemütlichkeit um ca. 18:00 Uhr.

 

 

 


 

14.08.2010 Feuerwehrfest Kalrath

 

 


21.08.2010 Goldhochzeit Fred und Anneliese Bongartz

Die St. Sebastianus Schützen gratulieren Fred und Anneliese Bongartz zur Goldhochzeit. Für die Schützen war es selbstverständlich sowohl beim Schmücken des Hauses zu helfen, als auch nach der Festmesse Spalier zu stehen. Auch Pfarrer Frey hatte in der Ansprache während der Messe erzählt, dass es dem "Titzer" Fred Bongartz leicht gefallen war in Rödingen Fuß zu fassen, weil er direkt in die Schützenbruderschaft eingetreten war. So ist Fred Bongartz schon 53 Jahre Mitglied. Und da bekanntlich der Apfel nicht weit vom Stamm fällt, wurde die Schützenverbundenheit weitergereicht: Von Fred Bongartz auf den Sohn Dieter und weiter auf die Enkeltochter Andrea.

 


28.08.2010 Ehrenamtler bringen Friedhof in Schuss

Rödingen. Ein Ehrenamtlerteam aus Kirchenvorstand, Messdienern und Schützenbruderschaft sowie Gönnern brachte mit der Einebnung und Begrünung der nordöstlichen ehemaligen Gräberfläche die geplanten Baumaßnahmen um die neugotische Pfarrkirche St. Kornelius Rödingen bis auf weiteres zum Abschluss.

Weit über ein Jahr nahm die Neueindeckung des Kirchendaches in Anspruch. Aus Kostengründen musste die vom Denkmalschutz geforderte Neubelegung des Hauptdaches mit Schiefer auf weniger attraktive Tonziegel reduziert werden.

Weiterhin koordinierte das Bistum Aachen mit Fachfirmen die Dachreparatur des Kirchturmhelmes, die Instandsetzung der Fugen auf der Wetterseite und die Reparatur des Geläuts. Im Anschluss standen Säuberungsarbeiten an, die verwilderte Begrünung wurde beigeschnitten und entwurzelte Bäume entsorgt.

Denkmäler entfernt

Einige hoch gewachsene Sträucher und Bepflanzungen ehemaliger Gräber des 1972 entwidmeten alten Kirchenfriedhofs mussten weichen. Abgebaut wurde das baufällige und im Jahre 1867 errichtete gusseiserne Missionskreuz in der Südostecke. Um der Verschrottung zu entgehen, zerlegten es die Ehrenamtler und ließen die brauchbaren Teile aufarbeiten. Auf einem neuen Fundament in der gegenüberliegenden Friedhofsecke fand es seinen neuen Platz. «Wegen mangelnder Standfestigkeit mussten wir die verlassenen Denkmäler entfernen», bedauert Koordinator Gebhard Gerken.

Neu fundamentiert und wieder befestigt wurde hingegen der abgesackte Grabstein auf der Ruhestätte dreier zwischen 1954 und 1956 verstorbener Ordensschwestern. Anwohner beteiligten sich an der Aufarbeitung. Mit schwerem Gerät wurden die Fundamente vieler Gräber entfernt, über 60 Tonnen Betonsteinreste abgefahren und entsorgt.

Nach Räumung des größten Teils der bereits abgelaufenen Gräber wurden die frei gewordenen Flächen mit Mutterboden verfüllt, begradigt und mit Rasen eingesät. Den größten Teil des benötigten Erdreichs lieferte RWE Power kostenlos an, ein Häuslebauer aus der Kirchennachbarschaft unterstützte die Aktion.

Positive Resonanz und einige Spenden waren der Lohn der Ehrenamtler, doch auch kritische Stimmen zur Abräumung der Gräber wurden laut.

Parkähnliches Aussehen

Nach Beschluss des Kirchenvorstandes mit Pastor Dieter Telorac soll der Friedhof zur Reduzierung der Pflegeaufwendungen einmal ein parkähnliches Aussehen erhalten. Hintergründe sind die Kürzung der Schlüsselzuweisungen durch das Bistum sowie umweltverträgliche Aspekte bei den Pflegemaßnahmen. Solange sie gepflegt werden, bleiben vorhandene Gräber auch bei bereits abgelaufenen Ruhefristen zur Wahrung des Friedhofscharakters erhalten.

Die Rasenfläche sieht Gerken als ehrwürdige Gedenkstätte für Hinterbliebene. «Damit sich Friedhofsbesucher in der neu geschaffenen Umgebung erholen und die Ruhe genießen können», würde sich der Kirchenvorstand über die Schenkung einer Parkbank freuen. Zu den ehemals mindestens 200 Gräbern auf dem alten Friedhof zählen vier Priestergräber, die Messdienerbetreuer Josef Porta besonders am Herzen liegen. Er lief schon als Kind um das damals umzäunte Grab von Pfarrer Peter Schumacher, der die Kirche, «so wie sie ist, erbaut hat», so Porta. Eine Folie auf den Priestergräbern mit ansehnlichen Pflanzenkübeln soll künftig den Unkrautwuchs stoppen und die Pflege erleichtern.

(Quelle: Aachener Zeitung, Ausgabe Jülich 28.08.2010)


12.09.2010 Schützenfest Titz mit Bezirksbundesfest

 

 


St. Sebastianus Schützenbruderschaft Rödingen - gegründet 1433

Email oder Vereinsadresse Klasend 37, 52445 Titz-Rödingen, Tel. 02463/ 38 87