St. Sebastianus Schützenbruderschaft Rödingen e. V. - gegründet 1433

 

Start / Home

Vorstand

Kaiser, Generäle, Kommandanten, Fahnen

Mitgliedschaft

Anfahrt / Schießstand

Gemeinwohl

Aktuelles

Jahreskalender

Berichte

Bilder

Chronik

Heiliger Sebastian

Majestäten

Vereinsmeister

Schießwettbewerbe

   *St. Cornelius Pokal

   *Rudi Kleefisch

   *Hans Weber

   *Günter Josten

   * Ortspokal

Mannschaften

1. Freihand

2. Freihand

3. Schüler

4. Freihand

5 Aufgelegt

6. Aufgelegt

Links

Downloads

 

Impressum

 

Inhalt

 

21.01.2017 Patronatstag der Bruderschaft mit 1. Jahreshauptversammlung gehe zu

05.03.2017 Bezirksmeisterschaft 2017 gehe zu

02.04.2016 Diözesanmeisterschaft 2017 gehe zu

08.05.2017 Bezirkspräses Herrn Pfarrer Maqua verstorben gehe zu

05.06.2017 Pfingstmontag-Schießen  gehe zu

15.06.2 17 Fronleichnam mit Majestäten Hans Hompesch und Merle Hangl gehe zu

14.07.2017 Schützenfest: DOMSTüRMER & Rabaue beim Schützenfest in Rön gehe zu

11.12.2017 Rödinger Schützen im Altenheim Heilige Familie Hasselsweiler gehe zu

 


21.01.2017 Patronatstag der Bruderschaft mit 1. Jahreshauptversammlung

Rödinger Schützen verjüngen Führungsteam

Patronatstag beginnt mit Messfeier für die Stifter und Frühstück
Den Tag starteten die Schützen mit der Heiligen Messe in der Pfarrkirche St. Kornelius Rödingen, weil der christliche Glaube die Grundlage einer Schützenbruderschaft ist. Präses Pfarrer Telorac vertiefte in seiner Predigt die Frage „Was bleibt übrig vom Licht Gottes, welches zu Weihnachten leuchtet?“ Anstatt Geschwisterlichkeit in einer Nachbarschaft ist heute öfters Gleichgültigkeit zu beobachten. Schützenschwestern und Brüder sollten das Licht Gottes in sich aufnehmen und ihren Glauben teilen.“ So sangen die Schützen „Bitte, dass der Hoffnung Licht mir geb´ frohe Zuversicht, Heiliger Sebastian. Sei du mir heller Stern, der mir leuchtet nah und fern, Heiliger Sebastian“. Das anschließende gemeinsame Frühstück nutzen die vielen Gäste zum Austausch über Neuigkeiten und alte Anekdötchen.

Jahreshauptversammlung
Mit viel Routine führten Brudermeister, Schriftführer und Kassierer durch die Versammlung. Der Kassenbericht 2016 weist eine kleine Unterdeckung aus, was aber nicht an der ordnungsgemäßen Buchführung lag, wie die Kassenprüfer bescheinigten. Gebühren und kostenpflichtige Auflagen sowie die allgemeinen Preissteigerungen sind die Ursache für die rote Null im Kassenbuch. Bereits jetzt wurden die Vereinsmeister 2017 ausgezeichnet, die direkt nach Karneval in die Bezirksmeisterschaften und danach auf Diözesan- und Bundes-Ebene weitergehen (siehe Datenbank).

Führungsteam von Jüngeren ergänzt
Einige Veränderungen gab es im Führungsteam der Bruderschaft. Renate Hirsch hat jahrelang die Kinder- und Jugendarbeit im Verein geleitet und war zwei Jahre lang zweite Brudermeisterin. Nun trat sie aus beruflichen und gesundheitlichen Gründen zurück. Zum Nachfolger wurde der 28-jährige Thorsten Hompesch gewählt, dem das Schützenblut schon in die Wiege gelegt wurde. Nicht nur als sehr guter Freihandschütze ist er bekannt, sondern auch als Mitgestalter im Schützenfestteam und Helfer bei allen Festen. Und mit seinem Studium der Rechtswissenschaften kann er sicher manchen Rat einbringen. Die Kinder- und Jugendarbeit wird die 24-jährige Carina Gerken fortführen, die dies bisher mit Renate Hirsch zusammen tat. Als studierte Sozial Arbeiterin, Jugendleiterin und mit bestandenem Schießleiterlehrgang ist sie bestens vorbereitet. Dieter Bongartz legte aus beruflichen Gründen sein Amt des Schießmeisters ab und auch als Kommandant möchte er etwas kürzer treten. Langjährig hat er den Schießbetrieb geleitet, das Cornelius-Pokalschießen maßgeblich geprägt und die Schützen bei Umzügen kommandiert. Das Amt des ersten Schießmeisters wird nunmehr Konrad Langen bekleiden. Im 67-ten Lebensjahr mit 50 Jahren Schützenwesen ist er ein alter Hase im Schießsport. Ihm ist wichtig im Team mit dem 2. Schießmeister Hans Hompesch (57) und der Dritten im Bunde Carina Gerken (24) genrationsübergreifend zusammen zu arbeiten. Auch bei den Kommandanten wird mit dem 28-jährigen Michael Marx ein zusätzlicher „Junior“ in die veränderte Kommandanten-Riege aufgenommen: 1. Peter Marx (64), 2. Thorsten Hompesch, 3 Dieter Bongartz (54) und 4. Michael Marx.

Schützenfest
Auch wenn erst am Fronleichnamstag die neuen Majestäten ausgeschossen werden, so sind schon jetzt die Weichen für das Schützenfest vom 14. bis zum 17. Juli gestellt worden. Der Schützenball am Freitag soll ohne Eintrittsgeld mehr Besucher locken, die bei spritzigen Cocktails und Live Musik einen schönen Abend verbringen. Samstags werden mit den Domstürmern aus Köln und den Rabaue aus Grevenbroich direkt zwei überregionale Bands mit ihren Liedern das Festzelt anheizen. Ein Sommer-Schützenfest mit bester Laune wird erwartet, so wie es bereits die letzten zwei Jahre mit dem „neu gestalteten“ Samstagabend erlebt wurde.

Datenbank Vereinsmeisterschaft: Bezeichnung, Platz, Name (Ergebnis)
Schülerklasse: 1. René Stump (71); Schützenklasse:1. Hompesch, Thorsten (284), 2. Langen, Thomas (284), 3. Gerken, Michael (269); Altersklasse freihand: 1. Hompesch, Hans (281), 2. Weber, Herbert (241); Altersklasse aufgelegt: 1. Langen, Konrad (150), 2. Niehsen, Michael (143), 3. Marx, Peter (141); Seniorenklasse I: 1. Eggers, Jürgen (142); 2. Weckauf, Erhard (139); Damenklasse I: 1. Gerken, Carina (130); Damenklasse II: 1. Hirsch, Renate (148), 2. Gerken, Claudia (130), 3. Mielke, Ellen (119); Offeneklasse: 1.Langen, Konrad (149), 2. Töpfer, René (147); 3. Eggers, Jürgen (144)
 

 

Ankündigung zum Patronatstag

Patronatstag der St. Sebastianus Schützenbruderschaft
Hl. Messe in der Pfarrkirche für den Stifter der Bruderschaft Arnold Blankenheuer und für die Eheleute Josefine und Michael Breuer sowie für Leo Gehlen (Mühle).
9:30 Uhr Heilige Messe
09:15 Uhr Antreten vor der Kirche

Anschließend Frühstück im Leo Lange Haus
Herzliche Einladung an alle Mitglieder. Zum Jahresbeginn bietet sich die Gelegenheit viele Freunde und Bekannte bei einem gemütlichen Frühstuck zu treffen und sich miteinander auszutauschen. Bilder von früher aus dem dörflichen Leben und von den Schützen geben einen Anlass ins Gespräch zu kommen und ein paar gesellige Stunden miteinander zu verbringen.
 

1. Jahreshauptversammlung 2017
Beginn 17:00 Uhr
Vorläufige Tagesordnung 1. Jahreshauptversammlung 2017
1. Begrüßung
2. Verlesen der Protokolle
3. Totengedenken
4. Kassenbericht
5. Entlastung des Vorstandes
6. Jahresrückblick als Bildershow
7. Aufnahme neuer Mitglieder/Abmeldungen
8. Berichte der Schieß- und Schützenmeister
9. Auszeichnungen der Vereinsmeisterschaft 2017
10. Vorbereitung Schützenfest 2017
11. Verschiedenes
12. Neubesetzung Schießmeister
13. Ergänzungswahlen im Vorstand
 


05.03.2017 Bezirksmeisterschaft 2017

Die Schützinnen und Schützen der Bruderschaft haben wieder erfolgreich an den Bezirksmeisterschaften teilgenommen. Fünf mal wurde die Bezirksmeisterschaft im Einzel errungen und auch Mannschaften konnten sich platzieren. Herzlichen Glückwunsch an alle Siegern und Platzierten. Und viel Erfolg bei den Diözesanmeisterschaft, die nun folgen.

Luftgewehr Freihand

Bambini-Lichtgewehr: 1. Niklas Langen,Rödingen 89; 3. Jan Töpfer, Rödingen 74 4. Florian Langen, Rödingen 72; 6. Tom Töpfer, Rödingen 46

Schützenklasse: 1. Michael Gerken 269, 2. Thomas Langen 268, 3. Sebastian Kanehl 257
Mannschaften: 1. Rödingen (Michael Gerken, Thomas Langen, S. Kanehl) 794.

Altersklasse: 2, Hans Hompesch, Rödingen 269

Damen I: 1. Carina Gerken, Rodingen 247; 2. Tanja Joschinski, Pattern 198. 

Luftgewehr Auflage

Schüler m:  4. René Stump, Rödingen 238; 6. Matthias Hangl. Rödingen 207.
Schüler w:
  3. Charlotte Hangl, Rödingen 244.
Mannschaften: 2. Rödingen 689.

Kleinkaliber

Dreistellungskampf  1. Carina Gerken 239, 2. Thomas Langen 239, 3. Michael Gerken 233
Mannschaftswertungen: 1. Rödingen 711

Olympisch Match (60 Schuss liegend) 1. Thomas Langen 568, 2. Michael Gerken 543, 3. Thorsten Hompesch 540, 4. Carina Gerken 516.

 


 

 


02.04.2016 Diözesanmeisterschaft 2017

An den Diözesanmeisterschaften, die auf dem Schießstand von St. Seb. Pier ausgetragen wurden, nahmen 5 Rödinger Schützen teil. Aufgrund von Krankheit und kirchlichen Terminen konnte keine Luftgewehr-Mannschaft aufgestellt werden.

Im dritten Jahr starten nunmehr auch Schützen in Kleinkalieber-Schießen. Neben der Mannschaft in der Disziplin Olympisch Match startete erstmalig auch eine Mannschaft im Dreistellungskampf. Bei Olympisch Match werden 60 Schuss liegend und beim Dreistellungskampf jeweils 10 Schuss liegend, stehend freihand und kniend geschossen (siehe Grafik rechts).

Luftgewehr

Schützenklasse (131): 28. Michael Gerken 267
Damen I (161): 14. Carina Gerken 257 

Kleinkaliber

Dreistellungskampf 231)  4. Thomas Langen 257 // 6. Michael Gerken 252 // 7. Carina Gerken 246
Mannschaftswertungen: 2. Rödingen 755

Olympisch Match (331; 60 Schuss liegend) 1. Thorsten Hompesch 562 // 2. Thomas Langen 549 // 3. Michael Gerken 544 // 4. Carina Gerken 529
Mannschaftswertungen: 1. Rödingen 1655


08.05.2017 Bezirkspräses Herrn Pfarrer Maqua verstorben
Der Bezirkspräses des Bezirksverbands Jülich Herrn Pfarrer Maqua ist verstorben..
Die Totenwache erfolgt am Donnerstag,11. Mai,um19 Uhr in Niedermerz. Wer mitfahren möchte kann sich gerne bei Brudermeister Gebhard Gerken melden, der ebenfalls teilnehmen möchte.
Wilhelm Maqua wird am Freitag, 12. Mai, auf dem Friedhof in Niedermerz im Schatten seiner Pfarrkirche beigesetzt. Zuvor ist die Auferstehungsmesse in Dürboslar. Sie beginnt dort um 14 Uhr.
Treffpunkt zur gemeinsamen Abfahrt ab Markt Rödingen ist um 13.00 Uhr.


05.06.2017 Pfingstmontag-Schießen

Die Schützenfamilie feiert gemeinsam das erste Außenfest des Jahres am Schießstand. Bestes Wetter mit Sonne, belegte Brötchen oder selbst gebackener Kuchen mit frischem Kaffee, knackige Brühwürstchen und Getränke laden zum Verweilen ein. Bei den Preisschießen wurden Haribo-Kisten, große Fleischwürste, Sets mit Parfüm und Duschgel, und speziell für die Damen auch Blumensträuße ausgeschossen. Das Günther-Josten-Schießen brachte folgende glücklichen Gewinner, da auf Glückscheiben geschossen wurde: 3. Platz Stephan Hompesch, 2. Platz Eric Lisken und 1. Platz Thorsten Hompesch, der Bruder des Vorjahressiegers. Der Erlös des Günther-Josten-Schießen kommt im Sinne des Stifters der Jugendarbeit zu gute. Aus gesundheitlichen Gründen konnte Günther Josten leider nicht selber an der Ehrung teilnehmen. Weitere Infos unter www.schuetzen-roedingen.de


15.06.217 Fronleichnam mit Majestäten Hans Hompesch und Merle Hangl

Fronleichnams Messe und Prozession
Den kirchlichen Feiertag begann die Bruderschaft mit der Gemeinschaft der Gemeinden Titz in der Pfarrkirche St. Kornelius. Neben den Christen aus anderen Ortschaften waren auch die Schützenbruderschaften aus Titz, Spiel und Müntz zur Feier der Messe gekommen. Präses Dieter Telorac predigte in einer Geschichte: Die Patrone der einzelnen Gemeinden hätten sich zu einer Beratung über das 17 Jährigen Gründungsfest der Gemeinschaft von Gemeinden versammelt. Jeder von Ihnen kam zu Wort und gemeinschaftlich kamen sie zu Schluss, dass sich die rückschauend gestärkt hat, durch Gremien und überörtliche Zusammenarbeit. Die Gemeinschaft hat so gezeigt, dass sich alle im Sinne von Fronleichnam als Teil des gesamten Leib Gottes zusammen finden. Ein Blick in die Zukunft mag verunsichern: weniger Gläubige, weniger Priester und weniger miteinander. Aber denen, die im Glauben gemeinsam leben und zusammen kommen, hätten die Patrone aus ihren Patronatstaschen Zuversicht auf die Erde herab geworfen. Mit dieser Zuversicht können Christen auch beruhigt in die Zukunft blicken. Die anschließende Prozession führte mit Gebeten und Liedern durch die Straßen von Rödingen und endete mit dem Schlusssegen in der Kirche.

Familientag
Große und Kleine Besucher erfreuten sich wieder an den schönen Familientag. Die Kinder hatten besonders Spaß an Hüpfburg, Schminken und Lichtgewehrschießen. Hier wurde auch ein Wettbewerb ausgetragen und jedes Kind konnte danach einen Pokal sein Eigen nennen. Ob gegrilltes Fleisch, Pommes, Salat, Waffeln oder Kuchen - jeder fand etwas für seinen Geschmack. Beim Glückspreise-Schießen wurden Sets mit Parfüm und Duschgel, große Fleischwürste, Haribo-Kisten und andere Gewinne ausgeschossen.

Majestäten-Schießen
Für das Amt der Schülerprinzessinnen hatten sich Charlotte und Merle Hangl beworben, die beiden schon einmal die Würde erreicht hatten. Mit dem 57. Luftgewehrschuss fiel der Vogel aus Gips bei Merle Hangl herunter. Sie ist damit nach 2014 wieder Schülerprinzessin.

 

Neuer König ist Hans Hompesch, der mit dem 62. Kleinkaliberschuss den Holzvogel abschoss. Als 2. Schießmeister und aktiver Schütze der ersten Mannschaft traf er den Vogel zwar an der gewollten Stelle, jedoch reagiert das Naturholz des Vogels nicht immer wie vermutet. So musste zwischen durch der Zustand direkt am Kugelfang begutachtet werden, um die Taktik zu überdenken. Obwohl Hans Hompesch seit der Jungend aktiver Schütze in Spiel und nach der Hochzeit mit seiner Frau Christa in Rödingen ist, bekleidet er in diesem Jahr sein erstes Majestätsamt. Jedoch kennt er sich mit Majestäten aus, denn seine Söhne Thorsten (König 2011, Prinz 2002, Schülerprinz 1998) und Stephan (Prinz 2011, Schülerprinz 2002) haben diese schon ins Haus gebracht. Als treuer Helfer beim Auf- und Abbau zu allen Festen kann er nun auf die Hilfe der Schützenfamilie für sein Regentschaftsjahr setzen. Aber auch die Gäste brachten durch kräftigen Applaus und laute Zurufe die Freude über König Hans Hompesch zum Ausdruck.

 

Die Schützen freuen sich auf ein schönes Schützenfest vom 14. bis 17. Juli 2017.

 

 


14.07.2017 DOMSTüRMER & Rabaue beim Schützenfest in Rön

 

Donnerstag Schmücken

Für die Schützen beginnt das Fest schon immer einen Tag früher. Erst stand die Arbeit im Vordergrund: Zweige schneiden, Gestelle aufbauen, Kranz binden und das Ganze in Form vor die Königsresidenz bringen. Danach wurden die fleißigen Helfer bei Imbiss und Getränken bis spät in die Nacht vom König Hans Hompesch beköstigt.

Bilder siehe: https://www.facebook.com/170250609697473/photos/?tab=album&album_id=1404005066322015

 

Freitags Königsball

Vom Königshaus ziehen alte und neue Majestäteten mit Gefolge zur Pfarrkirche St. Kornelius. In der Krönungsmesse hängte Präses Pfarrer Dieter Telorac die aus dem Jahr 1837 stammende Königskette dem König Hans Hompesch um. Eine Besonderheit ist, dass in Rödingen auch die Frau des Königs, Christa Hompesch, mit einem Diadem gekrönt wurde. Nach der Messe ehrte die Bruderschaft zunächst die Gefallenen des 1. und 2. Weltkrieges am Ehrenmal.

Bilder siehe: https://www.facebook.com/170250609697473/photos/?tab=album&album_id=1404019309653924

Die gesamte Bruderschaft mit den neuen Majestäten zogins Festzelt. Der Höhepunkt des Königsballs war der Königswalzer von König Hans Hompesch und Königin Christa bei toller Live-Musik.

Bilder siehe: https://www.facebook.com/170250609697473/photos/?tab=album&album_id=1404049392984249

 

Samstag DOMSTüRMER und Rabaue in Rön

Mit DOMSTüRMER und Rabaue traten im dritten Jahr des neuen Konzeptes gleich zwei Bands mit ihren Hits auf. Anfangs bestiegen die Rabaue die Bühne, um mit ihrem "Rheinischen Partymischung" zum Mitsingen die erste Abendhälfte zu bestimmen. Ob "Insellied" oder "Ich liebe das Leben" mit den Rabaue sangen alle: "Ich hab gute Laune". Um Mitternacht traten die DOMSTüRMER auf. Die "Stürmis" sangen "op Kölsch" über das Leben. Zwischendurch heizte DJ René dem Publikum ein.

Bilder siehe: https://www.facebook.com/170250609697473/photos/?tab=album&album_id=1404057169650138

 

Sonntag Frühschoppen

Das Anno-Santo-Kreuz erhielt die Bruderschaft, da die Mitglieder Agnes und Toni Schulz im Heiligen Jahr 2016 in Rom waren; im Gepäck hatten sie auch eine Fahne. Das Anno-Santo-Kreuz wird im ersten Jahr von Toni Schulz und danach vom jeweiligen 1. Brudermeister getragen werden. Die Offiziere der Bruderschaft haben für die Anschaffung gespendet. Toni Schulz hat persönlich einen Wallfahrts-Wimpel für die Fahne gestiftet. Zahlreiche weitere Ehrungen wurden beim Frühschoppen am Sonntag durchgeführt.
Datenbank:
• Beförderungen : Prinzessin 2016 Christina Mielke zum Oberleutnant; Jürgen Eggers zum Generalleutnant; Thomas Langen zum Leutnant
• Ehrungen: Hoher Bruderschaftsorden für Dieter Bongartz und Karl Remus; Silbernes Verdienstkreuz Michael Niehsen
• Ernennung zum Ehrenkommandanten Konstantin Maaßen
• Jubilare: Konrad Langen (50 Jahre), Maria-Katharina Langen, Norbert Maaßen, Ilse Schösser, Wolfgang Winkels, Herbert Weber, Willibert Weber (alle 40); Jörn Herrmann (25)
• Sieger Ortspokalschießen: 1. Rödinger Schock-Club 2003; 2. Denkmalverein Höllen-Bettenhoven; 3. Turnverein Eintracht Höllen
• Sieger Hans-Weber-Tafel: Bürgern: Stephan Hompesch; Aktive Schützen: Carina Gerken

Bilder siehe: https://www.facebook.com/170250609697473/photos/?tab=album&album_id=1404063622982826

 

Montag Frühschoppen

Zum Abschluss des Schützenfestes trafen sich Rödinger und Schützen auf dem Schießstand. Neben dem Ausschießen von Sachpreisen wurden auch die Wanderpokale für ehemalige Könige und Prinzen ausgeschossen: Konrad Langen als ehemaliger König und Carina Gerken als ehemalige Prinzessin waren die Sieger.

Bilder siehe: https://www.facebook.com/170250609697473/photos/?tab=album&album_id=1404070259648829

Ankündigung

An Fronleichnam schoss er mit dem 62. Schuss den Holzvogel ab. Als zweiter Schießmeister und aktiver Schütze der ersten Mannschaft traf er den Vogel immer, jedoch fiel der Naturholz-Vogels nicht schnell. Obwohl Hans Hompesch seit der Jungend aktiver Schütze in Spiel und nach der Hochzeit mit seiner Frau Christa in Rödingen ist, bekleidet er in diesem Jahr sein erstes Majestätsamt.

Ihm zur Seite steht die Schülerprinzessinnen Merle Hangl, die sich gegen ihre Schwester Charlotte mit dem 57. Luftgewehrschuss durchsetze.

Die mit 10 Euro günstigen Eintrittskarten sind ab sofort im Vorverkauf zu erhalten:
"Unser Dorflädchen", Am Drenkenweg, Tel. 02463 / 906697
Carlo´ s Eck, Hohe Str. 1, Tel. 02463 7969439
oder karten@schuetzen-roedingen.de

Rödingen: Am Samstagabend 15. Juli wird das Festzelt der Rödinger Schützen wieder beben. Mit DOMSTüRMER und Rabaue werden im dritten Jahr des neuen Konzeptes gleich zwei Bands ihre Hits präsentieren.

Ab sofort sind Eintrittskarten im Vorverkauf zu erwerben bei „Unser Dorflädchen“, Am Drenkenweg, 52445 Titz-Rödingen, Tel. 02463 / 906697.

Am frühen Abend werden die Rabaue die Bühne besteigen und mit ihrer ganz eigenen „Rheinischen Partymischung“ aus eigenen Liedern und Oldies zum Mitsingen die erste Hälfte des Abends bestimmen. Ob „Insellied“ oder „Ich liebe das Leben“ mit den Rabaue singen alle: „Ich hab gute Laune“.

Vor, zwischen und nach den Show Acts wird DJ René dem Publikum einheizen und auch Hit-Wünsche erfüllen. Zum dritten Mal legt DJ René auf und würde damit nach rheinischer Sitte zur Tradition werden.

Um Mitternacht werden die DOMSTüRMER auftreten. Die „Stürmis“ singen vorzugsweise „op Kölsch“ über das Leben mit all seinen Tücken und Tugenden. Stimmungsgeladen wie bei „Mach Dein Ding“ und „Meine Liebe, Meine Stadt, Mein Verein“ oder ironisch wie in „Ohne Dom, Ohne Rhing, Ohne Sunnesching“. Laut und wild, leise und gefühlvoll und zwischendurch schön „Naturbeklopp“. Und mit ihrem aktuellen Song nehmen uns die DOMSTüRMER mit auf ihren Rundgang durch die Stadt, links und rechts vom alten Fluss. „Janz schön laut, janz schön wild, Janz schön Kölle.“

 

Und weil bei heißer Musik „Im Röner Zelt kölsch affjerockt“ wird, werden bei den Schützen neben den üblichen Getränken auch Cocktails von BAR-EVENTmobil gereicht. Beide Inhaber wohnen wie auch der Inhaber von ROENevent in Rödingen. ROENevent sorgt für Ton und Licht im Festzelt und ist auch bei der Buchung der Show Acts beteiligt. Die Schützen freuen sich so gute Partner vor Ort mit in ihr Fest einzubinden.

 

 



11.12.2017 Rödinger Schützen im Altenheim Heilige Familie Hasselsweiler
Gruß zur Adventszeit

Die Rödinger Schützen besuchten die Frauen und Männer im Altenheim Hasselsweiler zur Adventszeit, um mit einem vitaminreichen Gruß aus Mandarinen und Äpfeln auch ein Stück Verbundenheit zum dörflichen Leben zu erhalten. Die Schützenvertreter Michael Niehsen, Jürgen Eggers und Michael Gerken wurden beim Rundgang zu den fünf Wohngruppen von Manfred Muckel (Hausleitung Pflege und Soziale Betreuung) und Angelika Stock (Einzugsberatung) begleitet.

Immer etwas los in der Heiligen Familie:
Am Vormittag ist immer etwas los und so traf man verschiedene Situationen an. Zunächst platzte die Gruppe in eine Kegelrunde herein und die Schützen zogen mit ihrer Uniform die Blicke auf sich. Man begrüßte die amtierende Kegelkönigin, wie es sonst einem Schützenkönig gebührt. Das Kegeln dient sowohl der Sturzprophylaxe als auch der Förderung der kognitiven Fähigkeiten, wie Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Orientierung. Und ganz nebenbei machte es sichtlichen Spaß, eine Nachfolge für die amtieren Kegelkönigin der letzten Woche auszuspielen.

In der nächsten Gruppe fand eine Erzählrunde statt. Jahreszeitgemäß wurde über Nikolaus gesprochen. Die Erinnerung der Einzelnen aus Kindheitstagen oder ihrer Mutter-Vater-Zeit trainieren das eigenen Gedächtnis, die Aufmerksamkeit, das Zuhören und wecken Lebensmotivation und Lebensfreude. So kann man auch den Leitspruch der Schützen interpretieren „Aus alter Wurzel neue Kraft“.

Überraschung auch im nächsten Raum: Kleinkinder hier?. Der Kindergarten St. Peter Müntz ist zu Besuch. Gegenseitig besuchen sich die Heilige Familie Bewohner und die Kinder vom Kindergartenkinder St. Peter Müntz im Projekt „Alt und Jung“. In gemeinsamen Aktionen, beim Basteln und Singen und bei Ausflügen, lernen die Kinder von den Erwachsenen und genießen auch die gegenseitige Zuneigung. Ein Miteinander von Generationen, wie es früher oft in Familien üblich war. Jung und Alt zu vereinen, sich gegenseitig zu verstehen und zu respektieren ist auch Teil des Bruderschaftlebens im Schützenverein.

Und noch eins haben Schützenbruderschaft und Altenheim gemeinsam. Beide sind auf Ehrenamtler angewiesen. Ob Spielen, Basteln oder einfach nur Da sein oder Begleiten bei Ausflügen und Arztbesuchen oder helfen bei Festen und Feiern. Jeder darf sich mit seinen Talenten und Möglichkeiten einbringen in die Heilige Familie Hasselsweiler. Wer Interesse hat meldet sich einfach bei der Hausleitung.
Weitere Informationen: www.caritasverband-dueren.de   bzw.
www.schuetzen-roedingen.de  oder www.facebook.com/SchuetzenRoedingen
 

 

 


St. Sebastianus Schützenbruderschaft Rödingen - gegründet 1433

Email oder Vereinsadresse Klasend 37, 52445 Titz-Rödingen, Tel. 02463/ 38 87