St. Sebastianus Schützenbruderschaft Rödingen e. V. - gegründet 1433

 

Start / Home

Vorstand

Kaiser, Generäle, Kommandanten, Fahnen

Mitgliedschaft

Anfahrt / Schießstand

Gemeinwohl

Aktuelles

Jahreskalender

Berichte

Bilder

Chronik

Heiliger Sebastian

Majestäten

Vereinsmeister

Schießwettbewerbe

   *St. Cornelius Pokal

   *Rudi Kleefisch

   *Hans Weber

   *Günther Josten

   * Ortspokal

Mannschaften

1. Freihand

2. Freihand

3. Schüler

4. Freihand

5 Aufgelegt

6. Aufgelegt

Links

Downloads

Datenschutzerklärung

Impressum

 

Inhalt

 

07.01.2020 Sparkasse Düren unterstützt die Schützen Rödingen  gehe zu

19.01.2020 Patronatstag der Bruderschaft und 1. Jahreshauptversammlung gehe zu

16.02.2020 Bezirksmeisterschaften gehe zu

VERSCHOBEN Workshop Königswürde gehe zu

01.06.2020 Preisvogelschießen an Pfingstmontag gehe zu (Ausgefallen wegen Corona-Pandemie)

11.06.2020 Fronleichnamsfest, Familientag und Majestätsschießen gehe zu (Ausgefallen wegen Corona-Pandemie)

17.07.2020 Schützenfest 2020 gehe zu (Ausgefallen wegen Corona-Pandemie)


07.01.2020 Sparkasse Düren unterstützt die Schützen Rödingen

Unter dem Motto „Wir stehen dahinter“ unterstützt die Sparkasse Düren gemeinnützige Projekte und Vereine im Kreis Düren. So konnte Dominik Grandrath als Filialleiter der Zweigstelle Titz Anfang des Jahres den St. Sebastianus Schützen in Rödingen symbolisch einen Scheck überreichen. Der tatsächliche Wertbetrag wurde natürlich auf das Vereinskonto bei der Sparkasse Düren überwiesen. Die Spende bildet einen Grundstock für die geplante Instandsetzung des „Clemens-Schützenheimes“. Die vier Vorstandsvertreter der Schützen bedankten sich für diese Spende, aber auch für langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit.


19.01.2020 Patronatstag der Bruderschaft und 1. Jahreshauptversammlung

Heilige Messe und Frühstück

Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft beging Ihren Patronatstag im Sinne des Stifters Arnold Blankenheuer. Die gemeinsame Heilige Messe in St. Kornelius eröffnete den Tag. Präses Dieter Telorac verglich in seiner Predigt die Schutzpatrone der Schützenbruderschaften der Gemeinde Titz Sebastianus und Antonius.

Auf der einen Seite der Märtyrer Sebastian, auf der anderen Seite der Begründer des Mönchtums Antonius. Beide Persönlichkeiten sehr unterschiedlich aber dennoch in Ihrer Überzeugung für den Glauben vereint. So wie die Menschen die sich in den Schützenbruderschaften unserer Gemeinde zusammenfinden und zu einer Gemeinschaft werden.

Im Anschluss trafen sich die Schützen im Leo-Lange Haus zum gemeinsamen Frühstück. Brudermeister Thorsten Hompesch begrüßte alle und freute sich, dass die gesamte Schützenfamilie zusammen gekommen war, von den Ältesten bis hin zu den Jüngsten. Das Frühstück wird generell zum Austausch, aber auch zum Ausblick in die Zukunft genutzt. Die prächtige Frühstückstafel bildete hierfür den perfekten Rahmen. Zum Abschluss wurde mit dem satzungsgemäßen „Bruderbier“ auf den Stifter der Bruderschaft angestoßen.

Die Bruderschaft trifft sich am morgigen Sonntag um 17 Uhr zur 1. Jahreshauptversammlung im Leo-Lange Haus. Neben den üblichen Tagesordnungspunkten steht insbesondere die Ergänzungswahl zum Vorstand auf der Tagesordnung. Außerdem sollen einige Weichen für die zukünftige Ausgestaltung des Schützenfestes und der Bruderschaft insgesamt gestellt werden. Aus diesem Grund bittet der Vorstand um zahlreiche Teilnahme und eine konstruktive Diskussion.

 

1. Jahreshauptversammlung am 19.01.2020 – Ergänzungswahlen zum Vorstand

Am 19.01.2020 fand die erste Jahreshauptversammlung der St. Sebastianus Schützenbruderschaft statt. Der 1. Brudermeister Thorsten Hompesch konnte 50 Mitglieder im gut besuchten Leo-Lange Haus begrüßen.

Obligatorisch wurde der Kassenbericht verlesen. Die aktiven Bemühungen um zusätzliche Einnahmen und Verringerung der Kosten im vergangenen Geschäftsjahr zeigen zwar erste Früchte, dennoch gilt es die Aktivitäten im Laufe des Jahres weiter zu optimieren. Hierzu wurde offen, intensiv und konstruktiv diskutiert. Die Ergebnisse sollen jetzt vom Vorstand umgesetzt werden.

Außerdem stand die Auszeichnung der Vereinsmeister auf dem Programm. Besonders erfreulich war die Beteiligung der Bambini, Schüler und Jugend. Hier konnten in vier Klasse insgesamt 16 Teilnehmer verzeichnet werden. Ein Beweis für die gute Jugendarbeit, die Grundvoraussetzung für die Zukunftsfähigkeit der Schützenbruderschaft ist.

Außerplanmäßig standen Ergänzungswahlen zum Vorstand an. Der bisherige 1. Kassierer Herbert Weber hatte nach dem Schützenfest im Juli angekündigt, sein Amt zur Jahreshauptversammlung zur Verfügung zu stellen. Brudermeister Thorsten Hompesch dankte Herbert Weber für neun Jahre verlässliche Führung der Kasse und Verwaltung der Finanzen. Sicherlich eine der arbeitsaufwendigsten und undankbarsten Aufgaben in einer Schützenbruderschaft. Die Versammlung schloss sich mit mehrmaligem, langem Applaus dem Wunsch von Brudermeister Thorsten Hompesch an, dass Herbert Weber den Schützen weiter als aktiver Unterstützer und erfahrener Berater zur Seite steht.

Als Nachfolger stellt sich der bisherige 2. Brudermeister und amtierende Schützenkönig René Töpfer zur Verfügung und wurde zum 1. Kassierer gewählt.

Für den nunmehr vakanten Posten des 2. Brudermeister kandidierte der 26-jährige Daniel Hafke und komplettiert nunmehr das Vorstandsteam.

Der weiter verjüngte Vorstand möchte die Bruderschaft in eine erfolgreiche Zukunft führen und hofft dabei auf die Unterstützung aller Mitglieder, Freunde und Gönner.



Vereinsmeisterschaft 2020

Bambini aufgelegt

1. Lucas Gier 122 Ringe
2. Leif Eichstaedt 111 Ringe
3. Mats Töpfer 99 Ringe
4. Tom Töpfer 87 Ringe
5. Luca Langer 55 Ringe
6. Tim Schneider 52 Ringe
7. Noah Schneider 42 Ringe
  Schüler aufgelegt 1. Niklas Langen 133 Ringe
2. Florian Langen 125 Ringe
3. Maxim Inttermann 120 Ringe
4. Jan Töpfer 115 Ringe
5. Louis Gier 110 Ringe
6. Emil Ittermann 105 Ringe
Schülerklasse freihand 1. Niklas Langen 52 Ringe   Jugendklasse freihand 1. Lea Kannenbäumer 105 Ringe
2. Laura Amberg 89 Ringe

Schützenklasse freihand

1. Thomas Langen 279 Ringe
2. Maurice Räder 193 Ringe
  Altersklasse freihand 1. Hans Hompesch 282 Ringe
2. Konrad Langen 256 Ringe

Damen I freihand

1. Carina Gerken 123 Ringe   Damen II freihand 1. Carina Schneider 94 Ringe

Senioren I aufgelegt

1. Michael Niehsen 146 Ringe
2. Hans Hompesch 145 Ringe
3. Peter Marx 143 Ringe
  Senioren II aufgelegt 1. Konrad Langen 149 Ringe

Offene Klasse aufgelegt

1. René Töpfer 140 ringe
2. Michael Marx 128 Ringe
3. Jens Schneider 115 Ringe
  Damen inaktiv 1. Claudia Gerken 137 Ringe
2. Carina Schneider 130 Ringe
3. Christina Töpfer 118 Ringe

16.02.2020 Bezirksmeisterschaften

Bambini Lichtgewehr (15 Schuss)

Platz

Ergebnis

Lange, Luca

 5

36,5

Eichstaedt, Leif

 7

30,7

Schneider, Tim

 8

29,2

Schneider, Noah

 10

20,7

157 Luftgewehr angestrichen Senioren II männlich

Platz

Ergebnis

Langen, Konrad

1

187

115 Luftgewehr aufgelegt Schüler männlich

Platz

Ergebnis

Langen, Niklas

1

273

Langen, Florian

5

252

141 Luftgewehr stehend Altersklasse männlich

Platz

Ergebnis

Hompesch, Hans

2

275

131 Luftgewehr stehend Schützen männlich

Platz

Ergebnis

Langen, Thomas

1

284

Gerken, Michael

2

272

Hompesch, Thorsten

3

271

Weckauf, Makus

5

255

132 Luftgewehr stehend Schützen weiblich

Platz

Ergebnis

Gerken, Carina 1 274
Schneider, Carina 2 199

Mannschaft 131 Luftgewehr stehend Schützen männlich

Platz

Ergebnis

Rödingen 1

Langen, Thomas 284
Gerken, Michael 272
Hompesch, Thorsten 271

1

827

Rödingen II

Gerken, Carina 274
Weckauf, Markus 255
Schneider, Carina 199

2

728

122 Luftgewehr stehend Jugend weiblich

Platz

Ergebnis

Amberg, Laura 2 152

 

15.03.2020 Schützen Rödingen stellen Sieger bei Bezirksmeisterschaften
Rund um die Karnevalszeit werden im Bezirksverband Jülich des Bundes der historischen Deutschen Schützenbruderschaften (BHDS) die Meisterschaften ausgetragen. Teilnehmen können Schützinnen und Schützen aller 25 Bruderschaften des Bezirks, der im Wesentlichen den Alt-Kreis Jülich umfasst und somit auch die vier Bruderschaften aus der Landgemeinde Titz: Spiel, Müntz, Titz, Rödingen. Mit verschiedenen Waffen wie Luftgewehr, Kleinkaliber oder Druckluftpistole kann in verschiedenen Anschlagsarten (freihand, aufgelegt, kniend oder liegend) in den jeweiligen Altersklassen angetreten werden. Ausgetragen wurden die Meisterschaften in Welldorf bzw. außerhalb des Bezirkes in Birkesdorf, weil leider kein geeigneter Kleinkaliberstand im Bezirk zur Verfügung steht.

Die „Königsdisziplin“ im Schießsport ist das Freihandschießen, bei dem die Schützin / der Schütze in seiner Schießsportbekleidung frei steht und das Gewehr nicht an- oder auflegen darf, sondern dieses nur mit der eigenen Hand am Vorderschaft festhält. Aufgrund des hohen Schwierigkeitsgrades üben leider immer weniger das Freihandschießen aus. Umso stolzer sind die Rödinger Schützen, dass viele Platzierten in den Klassen freihand aus Rödingen stammen:
• Jugend weiblich 2. Platz Laura Amberg mit 152 Ringen;
• Schützinnen 1. Platz Carina Gerken mit 274, 2. Platz Carina Schneider mit 199.
• Schützen 1. Platz Thomas Langen mit 284, 2. Michael Gerken mit 272, 3. Platz Thorsten Hompesch mit 271 und 5. Platz Markus Weckauf mit 255.
• Altersklasse 2. Platz holte Hans Hompesch mit 275
Besonders hervorzuheben ist die Familie Langen, die über drei Generationen jeweils Bezirksmeister sind: Enkel Niklas mit 273 Ringen bei aufgelegt Schüler, Vater Thomas bei den Schützen (s.o.) und Opa Konrad mit 187 bei angestrichen Senioren II. Der zwei Jahre jüngere Enkel Florian belegte mit 252 den 5. Platz. (siehe Bild)

Auch bei den mit einem Lichtgewehr schießenden Bambinis – die die Zukunft im Schießsport darstellen - belegten die Rödinger gute Plätze: 5. Luca Lange36,5 / 7. Leif Eichstaedt30,7 / 8. Tim Schneider 29,2 / 10. Noah Schneider 20,7.
 

Leider wurden bereits jetzt die für Ende April geplanten Diözesanmeisterschaft 2020 aufgrund des Coronavirus (SARS-CoV-2) abgesagt, so dass der Vergleich mit den Schützinnen und Schützen aus der gesamten Diözese Aachen ausbleibt.

 

15.03.2020 Wenig Interesse am Sport
Bezirksmeisterschaften im Luftgewehr- und -pistolenschießen

Jülicher Land/Welldorf Meisterschaften sind in jeder Sportart die bedeutendsten Wettbewerbe. Auf viele Schützen im Jülicher Land trifft das aber offenbar nicht zu. Das legt zumindest die Teilnehmerzahl bei den Bezirksmeisterschaften im Luftgewehr- und im Luftpistolenschießen in Welldorf nahe

Insbesondere bei den Freihandschützen war die Teilnahme gering. Von den zehn Bruderschaften, die an Rundenwettkämpfen teilnahmen, hatten nur vier ihre Schützen entsandt, insgesamt 15, darunter drei Jugendliche. Dabei ist das Freihandschießen die „Königsdisziplin“ im Schießsport.

In den Auflagedisziplinen war die Beteiligung deutlich besser. 64 Schützen nahmen teil plus zehn Schüler. Freihand schießende Schüler Fehlanzeige.

In den Auflagedisziplinen war das Beteiligungsverhältnis schon besser. Die sieben Mannschaften, die der 1. Bezirksliga zugeordnet sind, waren alle vertreten. Sie schießen ein 30-Schuss-Programm und unterziehen sich in den Rundenwettkämpfen einer strengeren Auswertung, Kriterien, die auch bei den Meisterschaften gefordert sind. Von den 15 Teams, die in der 2. und 3. Liga das „Hobbyprogramm“ (20 Schuss) absolvieren, hatten sich nur einige wenige Teilnehmer aus zwei Teams den höheren Anforderungen gestellt. Für die Auflageschützen kam hinzu, dass die Auflageständer das Schießen erschwerten. Das angestrichene Schießen ist allgemein unbeliebt.

Nur sechs Schützen waren am Start. Für die Luftpistolen-Schützen und die Kleinkaliberschützen sind die Meisterschaften die einzige Möglichkeit, sich zu messen. Entsprechend niedrig waren die Teilnehmerzahlen. Erfreulich, dass erstmals zehn Bambini am Start waren, für die ein Lichtgewehr zur Verfügung stand. (gre)

(Quelle: SuperSonntagVerlagGmbH Online 15.03.2020)


VERESCHOBEN AUFGRUNF CORONA PANDEMIE Workshop Königswürde am Samstag, den 18.04.2020

Beginn um 14:00 Uhr im Clemens Schützenheim
In den letzten Jahren ist es immer schwieriger geworden Königsbewerber zu finden. Wir möchten auch die nächsten Jahre unsere Tradition aufrechterhalten und nicht ohne König oder Königin unser Schützenfest feiern. Im Rahmen des Vorstandes haben wir uns zu dem Thema mehrfach ausgetauscht und möchte interessierte Menschen - Frauen und Männer, ob schon Mitglied oder erst später - informieren. Wir bitte um eine kurze Anmeldung per Email oder bei einem der Vorstandsmitglieder.

Mit den folgenden Fragestellungen möchten wir in den Workshop starten, um zu informieren und miteinander zu diskutieren.
• „Unter welchen Umständen kann ich dieses Würdenamt übernehmen?“
• „Welche Rahmenbedingungen müssten gegeben sein?“
 

Leitfaden-Nr. 4 „Königsvogelschuß"

König, Prinz oder Schülerprinz 1 zu werden ist mit viel Freude und bleibenden Erinnerungen verbunden und soll jedem Mitglied der Bruderschaft ermöglicht werden. Zur Information für diese Würdenämter und Orientierung hat die Bruderschaft den Leitfaden "Königsvogelschuß" aufgestellt. Der Vorstand und die Mitglieder der Bruderschaft freuen sich über Majestäten und unterstützen diese mit Rat und Tat. Für weitere Gespräche und Fragen stehen der Vorstand aber auch Majestäten der vergangenen Jahre gerne zur Verfügung

Den vollständigen Leitfaden finden sie hier Link

1 Hinweis: Die Bezeichnung König, Prinz und Schülerprinz werden aus Gründen der besseren Lesbarkeit lediglich in der männlichen Form verwendet, schließen jedoch ausdrücklich das weibliche Geschlecht mit ein.


01.06.2020 Preisvogelschießen an Pfingstmontag
11.06.2020 Fronleichnamsfest, Familientag und Majestätsschießen

17.07.2020 Schützenfest 2020

Festabsagen 2020

Liebe Schützenschwester und Schützenbrüder, liebe Bewohner von Rödingen, Höllen und Bettenhoven, liebe Freunde unserer Schützenbruderschaft!

Seit Ende Februar 2020 verändert sich unser Lebensalltag durch den Coronavirus SARS-CoV-2 der zur Pandemie der Atemwegserkrankung COVID-19 führt. Bei vielen Menschen zeigen sich nur leichte Symptome, aber andere leiden stark und sterben an dieser Krankheit. Um die Verstorbenen trauern wir und den Hinterbliebenen gilt unser Beileid. Als Schützenbruderschaft drücken wir die christliche Fürsorge allen Menschen auch durch Verzicht aus und sagen daher Veranstaltungen für das Jahr 2020 ab, die aus heutiger Sicht zur Ausbreitung der Krankheit beitragen können.

 

Abgesagt: 01.06.2020: Preisvogelschießen an Pfingstmontag

Abgesagt: 11.06.2020 Fronleichnamsfest, Familientag und Majestätsschießen

Abgesagt: 17. bis 20.07.2020 Schützenfest Rödingen mit "Miljö in Rön"

 

 

·         01.06.2020: Preisvogelschießen an Pfingstmontag

o   Ob wir das Günther-Josten-Pokal-Schießen noch bei einer Veranstaltung im Laufe des Jahres durchführen, werden wir im September bekannt geben.

·         11.06.2020 Fronleichnamsfest, Familientag und Majestätsschießen

o   Falls eine Heilige Messe stattfindet, werden wir an dieser im Rahmen der vorgegebenen Auflagen in Uniform teilnehmen.

o   Das Familienfest und auch das Ausschießen neuer Majestäten fallen aus.

o   Unsere Majestäten 2019 – König René Töpfer und Prinzessin Laura Amberg – werden bis zum Jahr 2021 ihre Majestätenämter ausüben.

o   Ob wir das Hans-Weber-Erinnerungsschießen und das Ortspokalschießen noch bei einer Veranstaltung im Laufe des Jahres durchführen, werden wir im September bekannt geben.

o   Die Mitgliederversammlung nach Fronleichnam wird zunächst verschoben. Falls die Versammlungsauflagen eine Durchführung ab September 2020 ermöglichen, wird der Vorstand über eine Nachholung entscheiden und entsprechend einladen.

·         17. bis 20.07.2020 Schützenfest Rödingen

o   Unsere Zeltveranstaltungen und der Frühschoppen am Schießplatz finden nicht statt.

o   Bereits erworbene Eintrittskarten für „Miljö in Rön“ am 18.07.2020 können zurückgegeben werden. Gerne kann auf die Auszahlung des Eintrittspreises gegen eine Spendenquittung verzichtet werden. Beim Dorflädchen gekaufte Eintrittskarten können dort auch umgetauscht werden. Für die bei Carlo´s Eck oder beim Vorstand erworbenen Eintrittskarten bitten wir den Rückgabewunsch per Email an uns zurichten: info@schuetzen-roedingen.de

o   An der Heiligen Messe am So. 19.07.2020 um 10 Uhr, die aus heutiger Sicht stattfinden soll, werden wir im Rahmen der vorgegebenen Auflagen in Uniform teilnehmen.

o   Die Ehrungen und Auszeichnungen werden wir nachholen.

 

Ob oder wie geplante Veranstaltungen ab September stattfinden, werden wir auch in unseren Online Auftritten veröffentlichen.

Bleiben Sie gesund und möge der gute Gott uns beschützen und beistehen.
Vorstand der Schützenbruderschaft.



St. Sebastianus Schützenbruderschaft Rödingen e. V. - gegründet 1433

Vorstandsteam: Michael Gerken |Thorsten Hompesch | Andrea Kanehl | Michael Niehsen | René Töpfer | Herbert Weber
Kontakte: Info@schuetzen-roedingen.de | www.schuetzen-roedingen.de  | www.facebook.com/SchuetzenRoedingen
Vereinsadresse: Lisztstraße 5, 52445 Titz-Rödingen

Bankverbindung: IBAN: DE30 3955 0110 0009 0073 78 BIC: SDUEDE33XXX, Sparkasse Düren

Amtsgericht Düren VR 20112